Die Homöopathie und die Chirurgie
 
Die Homöopathie kann im Bereich der Chirurgie sehr gut unterstützend wirken. So können z.B. mit Nux vomica in der D 6, Narkosefolgen gemildert und eine schnelle Regulierung der Verdauung nach Operationen erreicht werden. Eine breite Anzahl von Mitteln hilft erfolgreich bei übermäßiger Wundsekretbildung, schlechter Wundheilung, Narbenwildwuchs oder hohem Blutverlust.
 
Besonders interessant ist, dass häufig sogar die Operationen selbst vermieden werden können.
Die meisten Abszesse und viele Fisteln reagieren mit vollständiger Abheilung auf die homöopathische Behandlung. Knorpelschäden und Wachstumsstörungen lassen sich bei jungen Hund oft rein homöopathisch behandeln; dies in Verbindung mit einer eiweißarmen Diät.
Auch die Schmerzen, die im Zusammenhang mit einer Hüftgelenksdysplasie beim älter werdenden Hund auftreten, sprechen auf homöopathische Heilmittel fast immer gut an. So, dass nicht nur Schmerzmittelgaben vermieden, sondern auch kostspielige Operationen überflüssig werden.
Auch andere Erkrankungen am Skelett- und Gelenkssystem reagieren sehr gut auf die homöopathische Behandlung. So muß kaum eine Bandscheibe operiert werden, wenn der Rücken plötzlich steif wird und der Hund sich kaum noch bewegen kann. Innerhalb weniger Tage geht es dem Hund wieder besser und nach zwei bis drei Wochen ist meist alles wieder in Ordnung.
Bei älteren Tieren können beim Auftreten von Warzen und Talgdrüsenveränderungen immer wieder Narkosen und Operationen vermieden werden.
Bösartige Krebsgeschwüre lassen sich in der Regel nicht hoöopathisch heilen. Der Körper ist schon zu weit in der Krankheit, als dass Heilung möglich ist. Eine Verlangsamung des Tumorwachstums hingegen, ist manchmal zu erreichen, meist eine deutliche Besserung des Allgemeinbefindens. Eine Ausnahme bilden Tumore in der Gesäugeleiste der Hündin. Sind diese unter Kirschgröße und nicht älter als ein halbes Jahr, lassen sich viele vollständig auflösen oder aber verkleinern und für einige Jahre aufhalten. Dies ist besonders bei schon älteren Hündinnen interessant.
So ist die homöopathische Behandlung im Bereich der Chirurgie oft eine wertvolle Ergänzung und macht den einen oder anderen Eingriff sogar überflüssig.
 
 
Diese Seite drucken spez. Druckversion